von

Drowning – My own „pool full of liquor“ is called „details“

twittericon
evaluationsicon
Fanden Sie diesen Artikel hilfreich? Ja | Nein

„Der kleine November möchte gerne aus dem Mai abgeholt werden.“ … schon erstaunlich, so kurz vor dem Juni nochmal die Heizung aufzudrehen. Aber was kann man an so einem verregneten Wochenende machen, wenn man keine großartige Lust auf Arbeit hat und die Wohnung bereits glänzt? Kunst, die Mutter aller Indooraktivitäten! Ich habe mich mal wieder daran gesetzt, eine Vektorgrafik zu gestalten.

333

Drowning

Inspiriert hat mich ein Bild einer Freundin auf Facebook. Eigentlich wollte ich nur ein einzelnes Portrait machen, aber als ich die verschiedenen Helligkeitsabzüge für meine Collage erstellt habe, ist mir aufgefallen, dass je nach Dichte in der Pupille und den Haaren völlig andere Grundstimmungen entstehen. Das ist recht ungewöhnlich, denn normalerweise verstärkt die Überführung in Vektoren nur den Grundausdruck des Originals. Aus diesem Grund habe ich letztlich eine Sammlung vieler Bilder angefertigt, welche einfach nur mit Details und ihrem Einfluss auf eine Gesamkomposition spielen.

444

Links das Original von der hübschen Irina und rechts ein wenig Making of

Steve Brauer

Ich bin ein diplomierter Wirtschaftsinformatiker und meine Tätigkeiten im Onlinemarketing begannen 2008 mit dem Management von Webprojekten bei der Schach&Matt GmbH. Nachdem ich Feuer für alle Facetten der Branche gefangen habe machte ich mich 2009 mit r-evolve selbstständig und arbeite seit 2013 für die Werbeagentur Narciss & Taurus in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.