von

Die besten Websites vom Mai 2013

twittericon
evaluationsicon
Fanden Sie diesen Artikel hilfreich? Ja | Nein

Viele Neontöne am Horizont

Derzeit entstehen mehr als 50 Millionen neuer Websites im Jahr. Die Spreu vom Weizen zu trennen und besonders beeindruckende Exemplare festzuhalten, kann da nicht so verkehrt sein und deshalb möchte ich die interessantesten „Neuerscheinungen“ des letzten Monats kurz vorstellen. Trotz des reißerischen Titels soll das kein Award sein, eher eine Art Quelle für Inspiration.

Noch ein paar Worte zur Auswahl und Bewertung: Ich habe zuerst alle Websites angeschaut, die im März mit einem Website-of-the-day-award verschiedener Plattformen ausgezeichnet wurden. Dabei kamen etwas über 200 Websites zusammen, die ich auf 60 reduziert und so zwei weiteren Juroren vorgestellt habe. Bei den Juroren handelt es sich um Christian Beyer und Arno Sommer. Ersteren habe ich schon öfter erwähnt, letzteren werde ich hoffentlich bald genauer vorstellen können…

Zusammen haben wir die folgenden 8 Seiten zu den besten des Mais 2013 gewählt:

Mahedineyahia

Eine ziemlich peppig dynamische und bunte Seite, aber auf eine nicht aufdringliche oder zu verspielte Art. Was neben dem Design sehr positiv auffällt, ist die gute Einbindung der Technik. Effekte sind hier nicht nur fürs Auge gedacht, sondern bieten sauber animierte Überleitung zu Unterseiten, die sogar einen suchmaschinenfreundlichen Syntax haben. Die Startseite, die beim Scrollen einen kleinen Film abspielt, tut ihr übriges für den sehr guten Gesamteindruck.

fsdf

www.mahedineyahia.fr

Adamhartwig

Kontrolliertes Chaos im Scriblestil. Lustig, abwechslungsreich, aber auch sinnvoll und übersichtlich.

fsdf

www.adamhartwig.co.uk

Bkwld

Die erste Website im Flatdesign. Da dieser Stil derzeit schwer angesagt ist wird es bestimmt nicht die letzte sein. Das schlanke Design gibt der Seite dabei nicht nur einen modernen technischen Look, sondern macht sie auch sehr übersichtlich.

fsdf

www.bkwld.com

Designembraced

Das Navigationsmenu unten rechts ist ungewöhnlich und verwirrt auch für eine Sekunde etwas, aber man findet sich sehr schnell ein. Die gewagte Idee, die Navigation auf ein paar bunte Punkte ohne Erklärung zu verteilen, geht damit voll auf, weil es Spass macht die weiteren Unterpunkte zu entdecken, welche auch sehr schön in Szene gesetzt sind.

fsdf

www.designembraced.com

Lerockwood

Ein sehr minimalistischer Stil mit einem leichten Retrotouch, der hier echt cool rüber kommt. Auch die Darstellung der Unterseiten beziehungsweise, wie diese zu erreichen sind, finde ich effektmäßig gut gemacht. Auch der dazugehörige Shop ist toll, weil er sich vom Standard unterscheidet, aber noch intuitiv bedienen lässt. Die schönste Besonderheit ist aber, dass das Produkt und die Website in absoluter Harmonie zueinander stehen.

fsdf

www.lerockwood.com

C-roots

Eigentlich wurde bei der Auswahl der Favoriten alles entfernt, was auf einem Handy nichts taugt, aber bei der Seite hier kann man eine Ausnahme machen. Zumindest, um die Idee der Navigation mal vorzustellen. Die ist, gelinde gesagt, ein Gedicht. Ziemlich minimalistisch, aber lebendig und sofort überschaubar. Auf den ersten Blick gibt es keinen großen Umfang, aber ab dem zweiten, dritten, vierten Klick geht die Seite stellenweise sehr weit in die Tiefe.

fsdf

www.c-roots.com

Spektrummedia

Sehr gut geeignet, um Leute mit übertrieben vielen Effekten zu erschlagen. Da ist wirklich alles animiert, was aber über reines Eyecandy hinaus geht. „We develop without retreat.“, tönt die Seite und demonstirert es wortwörtlich im gleichen Atemzug. Im Portfolio wird es dann leider etwas unübersichtlich. Das hat Mahedineyahia besser gemacht, allerdings technisch nicht so stabil abgeliefert wie Spektrumedia.

fsdf

www.spektrummedia.com

Best Website Mai 2013: Case-3d

Sehr schlichtes Design, sauber, minimalistisch und modern, mit einer markanten, aber nicht zu aufdringlichen Farbwahl. Was dem Ganzen die Krone aufsetzt, ist die elegant verpackte Botschaft, welche Dienstleistung Case-3d anbietet, die sich einem allein durch das Scrollen erschließen lässt. So muss Webdesign sein. So und nicht anders. Punkt.

fsdf

www.case-3d.com

Steve Brauer

Ich bin ein diplomierter Wirtschaftsinformatiker und meine Tätigkeiten im Onlinemarketing begannen 2008 mit dem Management von Webprojekten bei der Schach&Matt GmbH. Nachdem ich Feuer für alle Facetten der Branche gefangen habe machte ich mich 2009 mit r-evolve selbstständig und arbeite seit 2013 für die Werbeagentur Narciss & Taurus in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.