von

Responsive und kostenlose Themes für WordPress

Kommentarsprechblase
4
Kommentare

twittericon
evaluationsicon
Fanden Sie diesen Artikel hilfreich? Ja | Nein

Free and good

Inspiriert durch eine Mail an einen Kunden Heute Morgen, habe ich einen Artikel ausgegraben den ich schon länger vorbereitet aber leider nie fertig gestellt habe. Die Website wprazzi.com hat vor kurzem eine Sammlung 75 kostenloser und responsiver WordPressthemes vorgestellt. Darunter gibt es viele mit sehr schönem Design. Da einige aber besonders hervorstechen und man bei der Masse schnell den Überblick verlieren kann, wollte ich meine Top 5 aus dieser Liste vorstellen.

Was ist Responsive Design überhaupt?

Bevor ich die bemerkenswertesten Exemplare zeige, möchte ich für die technisch weniger versierten Leser noch kurz erklären was responsives Design überhaupt ist. Simpel formuliert passt sich die Website mit responsivem Design an die Bildschirmgröße des Besuchers an, um zu gewährleisten das sie zum Beispiel auf einem Smartphone genauso benutzerfreunlich bleibt wie auf einem großen Monitor.

So werden zum Beispiel wesentliche Bedienelemente und Informationen stets im Fokus und gut lesbar gehalten, anstelle diese außerhalb des Bildschirms verschwinden zu lassen oder groß angelegte Websites zusammenzuquetschen. Bei den folgenden Beispielen kann man einfach mal sein Browserfenster kleiner und größer ziehen, dann kann man direkt sehen wie sich der Aufbau einer responsiven Website mit unterschiedlich großen Bildschirmen verändert.

Die Meinungen hinsichtlich der Notwendigkeit gehen auseinander. Die immer weiter steigende Anzahl von Nutzern, die mit Smartphones oder Tabletes (also mit kleineren Displaygrößen) surfen, spricht dafür. Dagegen spricht unter anderem der höhere Aufwand bei der Planung und Erstellung. Dieser soll uns aber hier nicht stören, schließlich sind die folgenden fünf responsiven Themes für WordPress ja kostenlos, aber trotzdem sehr hochwertig. ;)

Corpo
Dieses Theme eignet sich recht gut für Firmen. Vorrangig für solche die im IT-Bereich tätig sind, aber mit leichten Anpassungen sollte es auch für viele andere Dienstleistungsunternehmen verwendebar sein. Zum Beispiel industriellen, aber auch wissenschaftlichen Bereich.
http://webtuts.pl/test/corpo/

Schemativ
Wie man an den Bildern und den Soundcloudschnipseln sehen kann, ist es ein tolles Theme für Künstler, vom Musiker bis zum Fotografen. In der Unterseite Shortcodes hat man außerdem eine schöne Übersicht von Designelementen, die zu diesem Theme dazu gehören und aus denen man sich seine Inhaltsseiten ohne Programmierkenntnisse individuell zusammenbauen kann.
http://artexor.com/themes/schematic/

Duena
Ebenfalls eine gelungene Oberfläche für Künstler, allerdings mit einem sehr weiblichen Touch. Neben vielen netten Effekten bringt es sogar eine leicht editierbare Slideshow mit.
http://www.livedemo.themesbuddy.com/

Workality
Das dritte und letzte Künstlertheme, welches nicht so viele Extras wie die beiden vorhergehenden mitbringt, aber am meisten Seriösität verkörpert. Damit sollte es sich sogar sehr gut für einige Agenturen eignen. Besonders interessant ist hier außerdem die Startseite, die es ermöglicht, Interessenten bereits auf den ersten Blick mit ausgewählten Referenzen vertraut zu machen.
http://workality-lite.northeme.com/

Green Chilli
Das Grün im Namen ist zwar nicht zu übersehen, aber für jemanden mit CSS-Kenntnissen dauert es keine zehn Minuten, die Farbe zu verändern. Was wir hier haben ist ein Design, das viele Branchen nutzen könnten. Primär kommt mir da insbesondere der Gesundheits- und Fittnessbereich in den Sinn… passendes Farbschema vorausgesetzt. ;)
http://demo.mythemeshop.com/greenchilli/

Gibt es weitere Themes, die sich für andere bestimmte Branchen eignen?

Bei dem Artikel ist mir aufgefallen, dass es bestimmte Branchen gibt, die mit diesen Themes hier nicht viel anfangen können. Allerdings gibt es für beinahe jede Branche etwas Passendes. Für Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung. Die Kommentarfunktion und mein Briefkasten freuen sich über Feedback.

Steve Brauer

Ich bin ein diplomierter Wirtschaftsinformatiker und meine Tätigkeiten im Onlinemarketing begannen 2008 mit dem Management von Webprojekten bei der Schach&Matt GmbH. Nachdem ich Feuer für alle Facetten der Branche gefangen habe machte ich mich 2009 mit r-evolve selbstständig und arbeite seit 2013 für die Werbeagentur Narciss & Taurus in Dresden.

4 Gedanken zu „Responsive und kostenlose Themes für WordPress

  1. Armando sagte am :

    Jetzt wo ich verstanden habe (glaube ich zumindest) was responsive ist…muss ich mal fragen:
    Ist es nicht gut wenn bei der Seite alles Menüelemente so gut wie möglich sichtbar beliben?
    Ich denke hier ist das wirklich gut gelöst oder?
    http://www.ceyoniq-media.com/
    Die Seite finde ich eh voll schön…

    Antworten
  2. Steve BrauerSteve Brauer Beitragsautor sagte am :

    Darauf kann ich nur mit einem Gummihaften „Jain“ antworten. Bei regulären Websites finde ich das auch recht praktisch, aber wenn Dein Bildschirm schon generell sehr klein ist, ist es keine so gute Idee permanent 20% davon durch ein Menü zu überdecken.

    Die Seite von Deinem Link halte ich für kein gutes Beispiel. Sie nutzt zwar Responsive Design, aber das Resultat ist ziemlich grottoid, so mit dem Footer der in der Mitte der Seite hängen bleibt wenn man scrollt… Für die lilafarbenen Links ist der Hintergrund auch viel zu Dunkel bei kleiner Schrift… zumindest auf meinem Android. ;(

    Antworten
  3. Armando sagte am :

    naja – Android…
    Wie du weißt hab ich kein Handy – und ich kann auch nicht verstehen, dass man derartige Seiten mit dem Handy besucht…
    Bei einem Restaurant oder einem Hotel – bei einem Verleih für Fahrräder – bei einem Veranstalter für Freizeitaktivitäten…Da denke ich ist es wirklich wichtig, dass die Seite auch auf dem Handy, dem Pad oder dem Netbook gut aussieht.
    Bitte wer informiert sich denn über ein Unternehmen für Softwarelösungen, Qualitätsmanagement, Personaldienstleistungen, Vertriebsaufbau und dergleichen mit einem Pad oder gar einem Handy?

    Antworten
  4. Steve BrauerSteve Brauer Beitragsautor sagte am :

    Ja Hotels, Bars, Freizeit…supporter(?) profitieren ganz klar am meisten von Responsive Websites, bzw. Mobile Marketing Maßnahmen. ( Blöderweise haben gerade die von den meisten Branchen oft die geringsten Budgets … ;( )

    Wie schaut es bei spezialisierten Dienstleistern aus? Also entsprechend der Daten meines Analyticaccounts sind es tatsächlich schon 15 bis 20%… und ich vermute die Zahl wird weiter wachsen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.